Zuchtstuten

Nótt von Aegidienberg und Hrafnhetta frá Egg sind die beiden Stammstuten des Gestüts Elisenruh. Beide wurden Ende der 70 er Jahre geboren und waren zunächst Andrea-Katharina Rostocks Turnierpferde. Beide waren Viergangstuten, die sowohl für ihre Eigenleistung als auch für die Leistung ihrer Nachzucht ins IPZV Eliteregister aufgenommen wurden. Inzwischen tölten sie schon einige Jahre über himmlische Weiden.

Von Hrafnhetta blieben uns drei Söhne, Fönix, Hvellur und Nepomuk von Elisenruh, von Nótt zahlreiche Töchter. Die Elisenruher Zucht haben besonders die beiden Töchter von Nótt und Hrafn frá Kröggólfsstödum 737, Náttrún und Náttdís von Elisenruh sowie ihre Enkelin Náttblá von Elisenruh, Tochter von Náttdís und Hrafn von Aegidienberg, geprägt.

Neben dem gemeinsamen Projekt und der geteilten  Leidenschaft für Hrafnhetta mit ihrem Entdecker Bruno Podlech gab es ein weiteres Joint Venture: Hvöt frá Bringu, ihrerzeit die höchst beurteilte Viergangstute in Deutschland und im Besitz von Wolfgang Berg zog  in den 90er Jahren nach Elisenruh. Sie wurde abwechselnd von ihrem Besitzer und von uns als Zuchtstute genutzt. Unser letztes Stutfohlen aus Hvöt ist die Ögri frá Hvolsvellir Tochter Marta von Elisenruh.

Marta ist heute eine unserer aktiven Zuchtstuten. Ebenso wie Nora von Elisenruh, unsere letzte Tochter von Náttrún und Niklas vom Wiesenhof.

Die Reitstuten

Hedwig und ihre Vollschwester Ingibjörk, beide aus Náttdís und Nepomuk sind heute unsere Reitpferde. Hedwig die etwas barocke Wuchtbrumme mit starker Präsenz und hohem Herdenstatus ist ein wunderbares Reitpferd, immer leistungsbereit mit viel Tölt und Ausstrahlung. Vielleicht sollte sie noch einmal ein Fohlen bekommen, aber momentan mögen Andrea und Anna  auf sie als Reitpferd nicht verzichten.

Ihre Vollschwester Ingibjörk bot sich schon von Größe und Statur als Jürgens neues Reitpferd an. Freundlich und zugewandt im Wesen, unter dem Sattel stets leistungsbereit mit einem extrem leichtfüßigen,  raumgreifenden und unglaublich schnellen Schritt ist sie im Gelände immer allen anderen voraus. Anfangs fiel das Tölten ihr nicht ganz leicht, aber wie so oft half das Reiten.

Die gleichaltrige Ingeborg (M: Náttblá V: Nepomuk) ist ein großrahmiger Glanzrappe, viergängig mit sehr guten Grundgangarten, viel flüssigem Tölt und freundlichem Charakter. Sie  wird als Gast- und Lehrpferd eingesetzt.

Zu unseren Youngstern gehören die beiden schönen Füchse Arabía (M: Náttblá V: Nepomuk) und Emma (M: Marta V: Nepomuk) sowie unsere beiden schwarzen Perlen von  Hörður vom Wiesenhof, die fünfgängige Pálina (M: Náttdís) und ihre viergängige Schwester Prinsessin Lílófée (M: Náttblá).