Tiere (ohne Hufe)

Schon immer wohnen zwei Rauhaarteckel in Elisenruh: Adele von Emmelsbüll und Clara vom Schwarzen Grund helfen meist nach eigenen Vorstellungen und nicht immer erkennbaren Plänen im Garten und auf der Weide mit und bewachen Haus und Hof.

 

Bei den Gartenarbeiten werden sie unterstützt von unserer kleinen Laufentenherde, die Elisenruh ziemlich erfolgreich frei von Nacktschnecken hält. Auch die Hühner meinen, im Garten mithelfen zu müssen. Uns würden eigentlich ihre wunderbaren grünen und schokoladenfarbenen Eier genügen - aber da gehen die Meinungen noch auseinander. 

 

Die Käuzchen betrachten das Treiben aus ihrem Eulenloch. Dazu kommen ungezählte namenlose Fledermäuse, die beiden Kolkraben, viele Singvögel, einige Schwalben, eine Buntspecht- und eine Spatzenfamilie, die Elisenruh als Wohnsitz gewählt haben.

 

 

Im Schmalfelder Wohld wohnen auch einige Rehe. Elisenruh ist für sie ein befriedeter Bezirk und sie können hier in aller Ruhe Rosenknospen äsen, niemand stört sie dabei.

Suchbild mit Rehen

Seit einigen Jahren wohnt der Osterhase bei uns und ruht sich im Garten vom Ostergeschäft aus.

Besonders während des Winters haben wir Besuch von „unserem“ Damwildrudel.