Pferde

Im Winter 1970 kamen die ersten beiden Islandpferde, Glæsir (genannt der Dicke) und Leira nach Elisenruh. Im Sommer desselben Jahres wurde ungeplant und gänzlich unerwartet das erste Fohlen geboren. So hielten wir Leiras weit hinten am Waldrand stehenden Sohn Bliki zuerst für ein verirrtes Reh.

Bei diesen drei Pferden sollte es nicht bleiben. Ganz allmählich entstand in Elisenruh eine kleine Zuchtherde. Überwogen in den ersten Jahren noch die importierten Pferde aus Island, stehen außer unseren Pensionären heute ausschließlich selbstgezogene Pferde in Elisenruh. Die meisten gehen auf unsere beiden Stammstuten Nótt von Aegidienberg und Hrafnhetta frá Egg zurück. Pro Jahr werden zwei bis vier Fohlen geboren, die wir sommers auf Eiderstedt und im Winter bei uns aufziehen. Im Alter von 4 ½ Jahren werden die Jungpferde angeritten und nach einer sorgfältigen Ausbildung verkauft. Das ein oder andere ergänzt unseren eigenen Bestand.