März ist auch Urlaubszeit

Eine kleine Fotoauswahl kann durchaus südliche Sehnsüchte wecken. Wie gut, dass es nicht mehr lange dauert bis zum nächsten März...

Hier ein Marktbummel im Sonnenschein.

Einen Tag Schnee gab es auch im französischen Süden - extra für die Nordländer. Der Schnee blieb genauso lange wie in Elisenruh.

Dann wieder Sonne am Mittelmeer:

Dann ging es schon wieder nach hause.

Dort gab es ein Überraschungsdinner von unseren Mädels und das lang gewünschte Bild "Arbeitspferde vor dem Pflug" für Jürgen.

Ostern

mit Hornveilchen, Osterfeuer und Ostereiern natürlich

Osterhasen sind schon immr ein beliebtes Motiv.

Nach Ostern trifft man sich zur Trainerfortbildung für die Zusatzqualifikation Longierabzeichen in Elisenruh.

April, April

Dann ist auch schon der erste April. Schönes Wetter und wieder ein Spaziergang mit Dackeln.

Geritten wird auch: Im Bild erste Quadrilleübungen.

Longierkurs

Im Longierkurs wird zuerst der Umgang mit der Peitsche geübt. Es ist gar nicht so einfach, das Hütchen zu treffen und das steht immerhin still. Gezielte, punktuelle Einwirkung auf das Pferd ist schon deutlich schwieriger

Am Ende haben alle ihre gewünschten Longierabzeichen bestanden. Herzliche Glückwünsche.

Vögel in Elisenruh

Bei uns im Wald gibt es naturgemäß viele Vögel. Im Winter partizipieren sie an der Pferde- und Hühnerfütterung. Manche, allen voran die Spatzen partizipieren das ganze Jahr und wähnen sich im Schlaraffenland. Lange hatten wir gar keine Spatzen. Aber vor ungefähr 8 Jahren ließ sich ein Paar nieder und begründete die Elisenruher Spatzendynastie.

Dann gibt es Meisen, verschiedenste Arten, vor allem Kohlmeisen, Blaumeisen und Tannenmeisen. Besonders froh sind wir über das Dompfaffpaar, das sich nach langer Zeit hier wieder eingenistet hat. Und natürlich über die Waldkäuze, denen noch ein eigenes Kapitel gewidmet wird.

Weiter gibt es Bunt- und Mittelspechte,die im alten Baumbestand zahlreiche Nistmöglichkeiten finden. Kleiber, verschiedene Finken, mehrere Zaunkönige und ein paar Rotkehlechen leben hier.

In den letzten beiden Wintern war auch ein Uhu im Wald, von ihm gibt es nur Ton- und keine Bildaufnahmen.

2016 blieben das erste Mal seit Jahrzehnten wieder Stare in Elisenruh. Es hatte viele Ansiedlungsversuche gegeben, extra Starenkästen wurden nach BUND Vorschrift von einem kundigen Tischler gefertigt, dann aber von Hornissen und Spatzen erobert.

Amsel im Abflug

Holzverarbeitung

Die Holzfällerei hat viele Raummeter ergeben. Neues Gerät muss angeschafft werden, um der Menge Herr zu werden. Das ist das Schöne in Elisenruh, man hat immer zu tun und es wird nie langweilig. Die Dackel gucken zu und bewachen das Holz.

IPZV Sportrichterkurs

Am dritten Aprilwochenende wird im IPZV Sportrichterkurs das Richten von Dressurprüfungen besprochen und geübt. Unsere Elisenruher Reiterinnn reiten alles, was die IPO hergibt. Unten im Bild Meike Egge, Dr. Birte Reinhold, Lykke Ibbeken und Anna Nissen (v.links). Euch allen ein herzliches Dankeschön für Eure immerwährende Bereitschaft, bei all unseren Aktionen mitzumachen!

Am schwierigsten für Reiter, Pferde und Richter gestaltet sich das Abteilungsreiten des Mannschaftswettbewerbs. Alles muss gleichzeitig von allen in der korrekten Form gezeigt werden, die Pferde müssen sich in die Abteilung eingliedern lassen und als Richter muss man alles gleichzeitig sehen, bewerten und zu einem Ergebnis kommen. Da ist der gemeinsame Gruß noch die leichteste Übung.

Fotoshooting mit Elfa

Immer wenn Anna nicht in Hannover studieren muss und Zeit hat, reitet sie unsere fünfjährige Noratochter Elfa von Elisenruh. Am Sonntag ist das Licht wunderbar und ehe Anna wieder nach Hannover fährt, machen wir noch ein kleines Fotoshooting auf der Ovalbahn. Elfa ist erst ein paar Wochen unter dem Sattel und wir sind schon sehr von ihren Möglichkeiten begeistert. Haben die beiden, Anna und Elfa, gut gemacht.

Schnee

Blühender Tulpenbaum am 26. April im Schnee. Bis zum 1. Mai wird es hoffentlich wieder überall grün sein.