Elisenruh

Forsthaus Elisenruh, im Herzen Holsteins gelegen, wurde vor über 200 Jahren unter dem Dänenkönig Christian VII erbaut. In den Torsteinen findet man noch sein Initial. Bis Anfang der 30-iger Jahre des letzten Jahrhunderts wurde es als Forsthaus genutzt, um dann als kleiner landwirtschaftlicher Betrieb von Familie Schöttler übernommen zu werden. Zu Beginn der 50-iger Jahre wurde Elisenruh dann gemeinsamer Wohnsitz der Familien Schöttler und Rostock. Im Laufe der Jahre wurden diverse Umbauten und Renovierungen durchgeführt. 

Elisenruh wurde nicht nur Wohnort, sondern Treffpunkt für die große Familie, für die Jagdgesellschaften, Sommerfeste, für Reitkurse, und die traditionellen sonntäglichen Reiterfrühstücke der Islandpferdereiter aus Kattendorf, Struvenhütten und Schmalfeld. 

Immer wieder wurden Versuche unternommen, Forsthaus Elisenruh von der Forstverwaltung Schleswig-Holstein zu erwerben. Über 50 Jahre sollten vergehen, bis im Dezember 2003 das Forsthaus in den Familienbesitz überging. 

Andrea-Katharina Rostock und Jürgen Dielenschneider bewohnen und bewirtschaften heute das Forsthaus.